Bildergalerie

Ute Dopf

Bilder von mir als Requisite für die Kinofilm-Produktion "Verlorene" , der 2017 im Kraichgau gedreht wurde

Wie kam es dazu:

Im März 2017 rief mich die Szenenbild-Assistentin von Viafilm München an und fragte, ob ich Interesse daran hätte, einige meiner Bilder als Requisite für den Film "Blutsschwestern" ihnen zu überlassen. da sie "Kunst" für die Wände bräuchten.

Natürlich überlegte ich nicht lange. Meine Bilder in einem Kinofilm!
Ich sagte zu und sie suchte sich "8 meiner Bilder" bei ihrem Besuch bei mir aus und alle wurden im Haus der "Film-Familie" untergebracht.

Bilder vom Film sind online und auf facebook kann ein Trailer zum Film angeschaut werden.

 

Bild vom Film-SetBild vom Film-Set


Filmszene mit drei meiner BilderFilmszene mit drei meiner Bilder











Auf der Berlinale in Berlin war 2018 seine Weltpremiere und mittlerweile hat er einige Preise bekommen.
Seit Januar 2019 ist der Film bei uns in den Kinos.

Weiteres über den Film kann auf www.wfilm.de nachgeschaut werden.

Filmset


Zum Inhalt des Filmes:

Von der Kraft des Bandes, das Geschwister miteinander verbindet, erzählt Autor und Regisseur Felix Hassenfratz in seinem ersten Langspielfilm, zu dem die Dreharbeiten von März bis Ende April 2017 im Kraichgau waren. Die Handlung erzählt von einem Zimmermann auf der Walz. Bei Arbeiten an einer Kirche lernt er die beiden Töchter eines Zimmerermeisters       kennen und verliebt sich in die ältere der beiden Schwestern.

Mein Bild "Fingerhutfeld im Schwarzwald"


Die Hauptrollen in dem dramatischen Film spielen Maria Dragus und Anna Bachmann; Enno Trebs, Clemens Schick und Anne Weinknecht standen in weiteren Rollen vor der Kamera.
Der Film ist eine Koproduktion von VIAFILM München mit Rat Pack Filmproduktion Southwest, SWR und des WDR.
Drehorte in unserer Gegend waren in Östringen-Tiefenbach, Ittlingen und auf einem Hof bei Bad Rappenau. Für diesen Hof wurden meine Bilder als Requisite benötigt.








0384